Produktionsverfahren

Unser Ziel

Arjowiggins Graphic will den Bedarf der Papierverbraucher ermitteln und befriedigen und hat deshalb die Innovation zum Herzstück ihrer Entwicklungsstrategie gemacht.

Sorgfältig ausgewählte Rohstoffe

Die Entfärbungsmühle Greenfield wählt das Altpapier für das Recycling nach strengen Kriterien aus und verwendet ausschließlich qualitativ hochwertiges Papier :

  • Büropapier
  • Archivpapier
  • Papier mit geringem Farbauftrag

So wird sichergestellt, dass der recycelte Zellstoff von höchster Qualität und außerordentlich weiß ist.

Einzigartiger, innovativer
Zellstoff-Herstellungsprozess

Der recycelte Zellstoff durchläuft drei verschiedene Reinigungskreisläufe, die das Papier ohne den Einsatz von Chlor effizient entfärben.

Das Ergebnis ist extrem weißer Zellstoff mit der höchsten Helligkeit und dem geringsten Verunreinigungsgehalt auf dem Markt :

  • vollständiger Ausschluss aller Verunreinigungen und Fremdstoffe in Altpapier (Heftklammern, Kunststoff, Sand, Schmutz, Staub usw.
  • Entfernung von 99 % an Tinte und Leim
  • Erhaltung der Qualität der Zellulosefasern

Wissenswert

Aus 1 Tonne Altpapier kann das Werk Greenfield 650 kg recycelten Zellstoff herstellen.

Herstellungsverfahren für hochwertiges Papier

Das Werk in Bessé Sur Braye im Südwesten von Paris wurde 1824 gegründet und ist der wichtigste Produktionsstandort von Arjowiggins Graphic.

Der Herstellungsprozess wird von einem Hightech-System mit fortlaufenden Echtzeitmessungen mithilfe computergesteuerter Anpassungen gesteuert. Ergänzend erfolgt eine strenge, kontinuierliche Kontrolle durch die Bediener, durch Labortests des Papiers in jeder Produktionsstufe und durch die statistische Analyse der Produkt- und Prozessdaten.

 

 

logo_fsc_lg logo_ecolabel_lg logo_food_contact_approved logo_process_chlorine_free
logo_afaq_14001_lg logo_afaq_9001_lg logo_afaq_18001_lg logo_afaq_50001_lg
Arjowiggins Papiers Couches / Bessé

Präzisionszuschnitt und optimierte Verpackung zur Reduzierung der Wartungskosten

logo_new_cutting_line

Modernste Digitalschnitt- und Verpackungslinie im Werk in Bessé-sur-Bray, die sehr restriktive Bogenspezifikationen (max. +/–0.5 mm) und perfekte Rechteckigkeit sicherstellt.

  • Verhindert die Abschaltung der Maschine aufgrund von kurzen Bögen
  • Verhindert das Eindringen von Verunreinigungen in Fixiereinheit, Transferbänder oder auf das Papier, was mit der Zeit die Bildqualität beeinträchtigen würde
  • Beseitigt die Kantenverschweißung, die zu Staus führt
  • Gewährleistet die Rechteckigkeit der Bögen, ein wesentlicher Faktor für den ordnungsgemäßen Vorschub der Maschine und eine konsistente Registrierung von Seite zu Seite